HIER BEDEUTET TEILEN MULTIPLIZIEREN

Nicht abgehoben, sondern einfach ein paar Level weiter. An den Keynotes bekommst du Insights aus erster Hand – und zwar von denen, die den Endboss schon erledigt haben. Gut aufpassen und den Schwung mit nach Hause nehmen.

Speakers

  • BORYANA STRAUBEL

    Geschäftsführerin Straubel-Stiftung

    Boryana Straubel engagiert sich leidenschaftlich für die Beschleunigung des Übergangs zu einer ökologisch nachhaltigeren Zukunft. Mit dem Straubel Leadership Award der Straubel-Stiftung investiert Boryana in zukünftige Führungskräfte und innovative Projekte in der Frühphase, die sich auf die grundlegende Neugestaltung der Welt konzentrieren.
    Zuvor brachte Boryana ihre Expertise 10 Jahren bei Tesla und der Wikimedia Foundation für die Entwicklung menschlicher Potenziale zu Spitzenleistungen ein. Boryana ist ein analytisches und operatives Powerhouse und führte in Schlüsselfunktionen wie People Analytics, HR Data and Systems, HR Operation, Business Analytics, Change Management, Talent Acquisition, Performance Management und M&A Integration.
    Boryana studierte Wirtschaftswissenschaften an der Berkeley…

    Boryana Straubel engagiert sich leidenschaftlich für die Beschleunigung des Übergangs zu einer ökologisch nachhaltigeren Zukunft. Mit dem Straubel Leadership Award der Straubel-Stiftung investiert Boryana in zukünftige Führungskräfte und innovative Projekte in der Frühphase, die sich auf die grundlegende Neugestaltung der Welt konzentrieren.
    Zuvor brachte Boryana ihre Expertise 10 Jahren bei Tesla und der Wikimedia Foundation für die Entwicklung menschlicher Potenziale zu Spitzenleistungen ein. Boryana ist ein analytisches und operatives Powerhouse und führte in Schlüsselfunktionen wie People Analytics, HR Data and Systems, HR Operation, Business Analytics, Change Management, Talent Acquisition, Performance Management und M&A Integration.
    Boryana studierte Wirtschaftswissenschaften an der Berkeley University, sowie Management und Wirtschaftsingenieurwesen an der Stanford University. Die lebenslang Lernende und globale Nomadin ist in Bulgarien geboren und aufgewachsen und hat in Deutschland, Österreich und Russland gelebt. Seit 2005 lebt Boryana in den USA.

  • Donald Kossmann

    Forscher & Direktor Microsoft Research Lab Redmond

    Donald Kossmann ist der Direktor des Microsoft Research Lab in Redmond, das zu allen Kernbereichen der Informatik forscht, eng mit internen Unternehmensgruppen zusammenarbeitet und offene Kollaborationen mit Universitäten und Forschungsverbänden betreibt, um das gesamte Spektrum von der Grundlagenforschung bis hin zum Technologietransfer bei risikoreichen und zukunftsträchtigen Projekten abdecken zu können.
    Donalds eigene Forschung zu Datenmanagement zielt darauf ab, Daten in der Cloud billiger, wertvoller und sicherer zu machen. Donald ist involviert in das Cipherbase Projekt, das zu Microsoft SQL Always Encrypted führte, beteiligt am Sokrates Projekt (SQL Hyperscale) und befürwortet das Aufbrechen traditionellen monolithischen Datenbankarchitektur.
    Donald verbrachte einen Grossteil seiner…

    Donald Kossmann ist der Direktor des Microsoft Research Lab in Redmond, das zu allen Kernbereichen der Informatik forscht, eng mit internen Unternehmensgruppen zusammenarbeitet und offene Kollaborationen mit Universitäten und Forschungsverbänden betreibt, um das gesamte Spektrum von der Grundlagenforschung bis hin zum Technologietransfer bei risikoreichen und zukunftsträchtigen Projekten abdecken zu können.
    Donalds eigene Forschung zu Datenmanagement zielt darauf ab, Daten in der Cloud billiger, wertvoller und sicherer zu machen. Donald ist involviert in das Cipherbase Projekt, das zu Microsoft SQL Always Encrypted führte, beteiligt am Sokrates Projekt (SQL Hyperscale) und befürwortet das Aufbrechen traditionellen monolithischen Datenbankarchitektur.
    Donald verbrachte einen Grossteil seiner Karriere in der Wissenschaft, gründete mehrerer KMUs wie 28msec Inc. und Teralytics und arbeitet derzeit an einem Buch, das Teenagern die grundlegenden Konzepte der Informatik und der künstlichen Intelligenz an einem Nachmittag verständlich machen soll.

  • Vivek Ravisankar

    Co-Gründer & CEO HackerRank

    Vivek ist Co-Gründer und CEO bei HackerRank - eine führende Plattform die 7 Millionen Menschen weltweit beim Erlernen und der Weiterentwicklung ihrer Programmierfähigkeiten unterstützt. Das entspricht über 25% der globalen Entwickler-Community. Alle 8 Sekunden wird im Schnitt ein HackerRank Assessment durchgeführt.
    In einer Reihe von Finanzierungsrunden beschaffte HackerRank über 58 Millionen Dollar und ist das erste Unternehmen aus Indien, das von Y-combinator akzeptiert wurde. Vorher war Vivek Mitglied des Kindle-Teams bei Amazon in Indien. Vivek zählt zu den Forbes 30 under 30 im Bereich Technologie weltweit.

    Vivek ist Co-Gründer und CEO bei HackerRank - eine führende Plattform die 7 Millionen Menschen weltweit beim Erlernen und der Weiterentwicklung ihrer Programmierfähigkeiten unterstützt. Das entspricht über 25% der globalen Entwickler-Community. Alle 8 Sekunden wird im Schnitt ein HackerRank Assessment durchgeführt.
    In einer Reihe von Finanzierungsrunden beschaffte HackerRank über 58 Millionen Dollar und ist das erste Unternehmen aus Indien, das von Y-combinator akzeptiert wurde. Vorher war Vivek Mitglied des Kindle-Teams bei Amazon in Indien. Vivek zählt zu den Forbes 30 under 30 im Bereich Technologie weltweit.

  • Karin Lenzlinger Diedenhofen

    Unternehmerin & Verwaltungsrätin

    Karin hat langjährige Führungserfahrung als CEO und sitzt heute in verschiedenen Funktionen in diversen Verwaltungsräten, wie dem Gastrounternehmen SV Group, wo sie seit 2010 Mitglied und seit 2017 Vize-Präsidentin des Verwaltungsrats ist. Sie ist zudem Präsidentin der Zürcher Handelskammer, Mitglied von Economiesuisse und engagiert sich in diversen Verbänden und Organisationen für mehr konkrete Taten bezüglich Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung im schweizerischen Unternehmertum - z. B. als Investorin oder als Vorstandsmitglied von B-Lab Switzerland, der Schweizer Vertretung der B-Lab-Global, welche die B-Corporation-Zertifizierung vollzieht.
    Die promovierte Ökonomin war nach verschiedenen Lehr- und Forschungs- und Arbeitstätigkeiten Anfang der 90er Jahre als Mitglied des…

    Karin hat langjährige Führungserfahrung als CEO und sitzt heute in verschiedenen Funktionen in diversen Verwaltungsräten, wie dem Gastrounternehmen SV Group, wo sie seit 2010 Mitglied und seit 2017 Vize-Präsidentin des Verwaltungsrats ist. Sie ist zudem Präsidentin der Zürcher Handelskammer, Mitglied von Economiesuisse und engagiert sich in diversen Verbänden und Organisationen für mehr konkrete Taten bezüglich Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung im schweizerischen Unternehmertum - z. B. als Investorin oder als Vorstandsmitglied von B-Lab Switzerland, der Schweizer Vertretung der B-Lab-Global, welche die B-Corporation-Zertifizierung vollzieht.
    Die promovierte Ökonomin war nach verschiedenen Lehr- und Forschungs- und Arbeitstätigkeiten Anfang der 90er Jahre als Mitglied des Verwaltungsrats ins Familienunternehmen Lenzlinger Söhne AG in 5. Generation eingetreten. Von 1992 bis 2015 hatte sie eine leitende Funktionen im Traditionsunternehmen, ab 1999 war sie CEO und von 2015 bis 2019 amtete sie als Delegierte des Verwaltungsrats bis zu ihrem Austritt. Sie amtiert zudem seit 2004 als Mitglied des Verwaltungsrats der Messe Schweiz, seit 2015 als Mitglied der Verwaltungsräte der Bank Linth LLB AG und der ZO Medien AG, wo sie seit 2016 Präsidentin ist.

  • Marc Gläser

    CEO Stöckli

    Marc Gläser ist Experte für die internationale Vermarktung hochwertiger Schweizer Produkte. Seit 2014 leitet er den grössten Schweizer Skihersteller Stöckli. Als erster CEO, der nicht zur Familie Stöckli gehört, modernisierte Marc die Unternehmung und baute den Vertrieb im In- und Ausland stark aus.
    Zuvor arbeitete Marc 12 Jahre für die Schweizer Uhrenmanufaktur Maurice Lacroix, wo 2012 zum CEO befördert wurde. An Marc und seinem Team lag es, die Marke neu zu positionieren, die Führung näher am Markt und den Kunden auszurichten und die Profitabilität zu steigern. Weitere berufliche Stationen waren das eigene Schweizer Familienunternehmen Wogg, bekannt für hochwertige Design-Möbel, sowie…

    Marc Gläser ist Experte für die internationale Vermarktung hochwertiger Schweizer Produkte. Seit 2014 leitet er den grössten Schweizer Skihersteller Stöckli. Als erster CEO, der nicht zur Familie Stöckli gehört, modernisierte Marc die Unternehmung und baute den Vertrieb im In- und Ausland stark aus.
    Zuvor arbeitete Marc 12 Jahre für die Schweizer Uhrenmanufaktur Maurice Lacroix, wo 2012 zum CEO befördert wurde. An Marc und seinem Team lag es, die Marke neu zu positionieren, die Führung näher am Markt und den Kunden auszurichten und die Profitabilität zu steigern. Weitere berufliche Stationen waren das eigene Schweizer Familienunternehmen Wogg, bekannt für hochwertige Design-Möbel, sowie Feldschlösschen und der Konsumgüterkonzern Unilever. Marc ist verheiratet, Vater zweier Kinder und hat sein Rüstzeug an der HSG erworben.

  • Kai Renchen

    Mitgründer Parfumdreams

    2004 gründete Kai während dem Zivildienst parfumdreams als Weiterentwicklung der von seinen Eltern gegründeten Parfümerie Akzente GmbH, ein KMU, das bis anhin vor allem im stationären Detailhandel tätig war. Seit 2012 ist Kai Sprecher der Geschäftsführung im Familienunternehmen parfumdreams, das 2018 zu 80% erfolgreich an die Douglas GmbH verkauft wurde. Heute zählt parfumdreams über 380 Mitarbeitende, die ein starkes Gemeinschaftsgefühl verbindet. Um für die Zukunft gewappnet zu sein, engagiert sich das Unternehmen aktiv für den Teamzusammenhalt, Aus- und Weiterbildung, sowie neue digitale und smarte Arbeits- und Denkweisen. Kai ist heute Geschäftsführender Gesellschafter mehrerer Firmen, Familienunternehmer, Digital-Junkie und Pionier. Und Obwohl…

    2004 gründete Kai während dem Zivildienst parfumdreams als Weiterentwicklung der von seinen Eltern gegründeten Parfümerie Akzente GmbH, ein KMU, das bis anhin vor allem im stationären Detailhandel tätig war. Seit 2012 ist Kai Sprecher der Geschäftsführung im Familienunternehmen parfumdreams, das 2018 zu 80% erfolgreich an die Douglas GmbH verkauft wurde. Heute zählt parfumdreams über 380 Mitarbeitende, die ein starkes Gemeinschaftsgefühl verbindet. Um für die Zukunft gewappnet zu sein, engagiert sich das Unternehmen aktiv für den Teamzusammenhalt, Aus- und Weiterbildung, sowie neue digitale und smarte Arbeits- und Denkweisen. Kai ist heute Geschäftsführender Gesellschafter mehrerer Firmen, Familienunternehmer, Digital-Junkie und Pionier. Und Obwohl Kai unheimlich verliebt in Technik und Digitales Management ist, lässt er gerne auch mal Fünfe gerade sein und stellt den Menschen in den Vordergrund seines Handeln.

  • Sebastian Gunningham

    Co-CEO WeWork

    Bevor Sebastian Gunningham 2018 als stellvertretender Verwaltungsratspräsident und Co-Leiter zu WeWork stiess, leitete er übers 10 Jahre das Marktplatzgeschäft bei Amazon als einer der engsten Berater von CEO Jeff Bezos und Leiter von über 30'000 Mitarbeitenden. Zuvor war Sebastian leitender Angestellter bei Apple und bei Oracle tätig und arbeitete eng mit hochkarätigen Persönlichkeiten wie Steve Jobs und Larry Ellison zusammen. Sebastian ist 57 Jahre alt, hat einen Abschluss in Mathematik von der der Stanford University und lebt in New York.

    Bevor Sebastian Gunningham 2018 als stellvertretender Verwaltungsratspräsident und Co-Leiter zu WeWork stiess, leitete er übers 10 Jahre das Marktplatzgeschäft bei Amazon als einer der engsten Berater von CEO Jeff Bezos und Leiter von über 30'000 Mitarbeitenden. Zuvor war Sebastian leitender Angestellter bei Apple und bei Oracle tätig und arbeitete eng mit hochkarätigen Persönlichkeiten wie Steve Jobs und Larry Ellison zusammen. Sebastian ist 57 Jahre alt, hat einen Abschluss in Mathematik von der der Stanford University und lebt in New York.

  • Monika Walser

    CEO de Sede AG

    Monika leitet seit 2014 die Manufaktur de Sede AG und ist Teilhaberin. Die gebürtige Aargauerin startete ihre Laufbahn mit einer Ausbildung als Haute-Couture Damenschneiderin, gefolgt von einem Master of Science in Rhetoric and Technical Communication, einem Executive Master in Management Communication and Leadership, einem Executive Master in Telecommunications und Change Management, sowie einem Executive MBA in Leadership and Ethics.
    Ihre erste Position als Geschäftsleiterin und Eigentümerin trat sie 1994 bei der Cassiopeia Trend AG an. Von 2000 bis 2004 folgte die Tätigkeit als Chief Communication Officer bei der neu gegründeten Telekommunikationsfirma diAx und nach deren Verkauf bei der TDC Switzerland…

    Monika leitet seit 2014 die Manufaktur de Sede AG und ist Teilhaberin. Die gebürtige Aargauerin startete ihre Laufbahn mit einer Ausbildung als Haute-Couture Damenschneiderin, gefolgt von einem Master of Science in Rhetoric and Technical Communication, einem Executive Master in Management Communication and Leadership, einem Executive Master in Telecommunications und Change Management, sowie einem Executive MBA in Leadership and Ethics.
    Ihre erste Position als Geschäftsleiterin und Eigentümerin trat sie 1994 bei der Cassiopeia Trend AG an. Von 2000 bis 2004 folgte die Tätigkeit als Chief Communication Officer bei der neu gegründeten Telekommunikationsfirma diAx und nach deren Verkauf bei der TDC Switzerland AG/sunrise. Von 2005 bis 2009 war sie CCO und HR Verantwortliche, wie auch stellvertretende Geschäftsführerin bei ETRANS AG und gründete die swissgrid AG, in welcher die Assets der ETRANS AG aufgingen. Während dieser Zeit wurde sie als UCTE (Dachverband sämtlicher Betreiber der Höchst-Spannungsnetze in Europa in Brüssel) Verantwortliche für Kommunikation und politische Anliegen gewählt.
    Aus diesen Projekten gründete sie 2009 die WAEGA-Group AG in Zürich mit zwei Partnern. Die Mandate der Sanitas Krankenversicherungs AG, Orior AG und des Zoo Zürichs wickelt sie heute noch innerhalb dieser Unternehmung ab. Von 2009 bis 2014 war Monika CEO des Schweizer Taschen- und Accessoires-Herstellers FREITAG lab ag. Seit 2016 ist sie CEO und Delegierte des Verwaltungsrates der de Ligno AG.

  • Eric Muntz

    Chief Technology Officer, Mailchimp

    Eric Muntz ist als CTO bei Mailchimp verantwortlich für das Engineering Team, das die Produkte bei Mailchimp designed, implementiert und warted. Seine Leidenschaft gilt der Entwicklung und Ausrichtung von Connected Customer Experiences die Geschäftserfolge vorantreiben.
    In seiner Karriere trug Eric zur Entwicklung von Web-, Desktop- und Mobile-Anwendungen für Start-ups, KMUs und staatliche Behörden bei. Eric hat einen Abschluss in angewandter Mathematik von der Auburn University, praktiziert und lehrt Krav Maga und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Atlanta.

    Eric Muntz ist als CTO bei Mailchimp verantwortlich für das Engineering Team, das die Produkte bei Mailchimp designed, implementiert und warted. Seine Leidenschaft gilt der Entwicklung und Ausrichtung von Connected Customer Experiences die Geschäftserfolge vorantreiben.
    In seiner Karriere trug Eric zur Entwicklung von Web-, Desktop- und Mobile-Anwendungen für Start-ups, KMUs und staatliche Behörden bei. Eric hat einen Abschluss in angewandter Mathematik von der Auburn University, praktiziert und lehrt Krav Maga und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Atlanta.

  • Marc-Remo Kündig

    Geschäftsführer Kündig Nahrungsmittel

    Marc-Remo ist seit 2015 Geschäftsführer der Kündig Nahrungsmittel GmbH & Co KG und ist seit 2016 für den Bereich Marketing und Kommunikation der Kündig Gruppe zuständig. Zuvor arbeitete der diplomierte Marketing- und KMU Management-Fachmann (SAWI/HSG) in qualitätsführenden Unternehmen der Dental- und Automobilbranche, wo er als Product Manager seine Passion für Markenführung in vier Sprachen vertiefen konnte.

    Marc-Remo ist seit 2015 Geschäftsführer der Kündig Nahrungsmittel GmbH & Co KG und ist seit 2016 für den Bereich Marketing und Kommunikation der Kündig Gruppe zuständig. Zuvor arbeitete der diplomierte Marketing- und KMU Management-Fachmann (SAWI/HSG) in qualitätsführenden Unternehmen der Dental- und Automobilbranche, wo er als Product Manager seine Passion für Markenführung in vier Sprachen vertiefen konnte.

  • Diego Piacentini

    Ehemaliger italienischer Regierungsbeauftragter der Digitalen Agenda

    Diego arbeitete über 16 Jahre bei Amazon als Senior Vice President des internationalen Consumer Business und war Mitglied des Senior Executive Teams (S-Team), das direkt an Jeff Bezos berichtet und für alle internationalen Einzelhandelsgeschäfte verantwortlich ist. Unter seiner Führung startete und erweiterte Amazon den E-Commerce in Europa, Japan, Kanada, China, Indien und Brasilien. Zuvor arbeitete er 12 Jahre bei Apple, zuletzt als General Manager und Vizepräsident von Apple EMEA in Paris. In seiner Funktion als Regierungsbeauftragter für Digitale Transformation war er direkt dem italienischen Premierminister unterstellt, gründete und skalierte das Digital Transformation Team der Regierung um die Digitalisierung der öffentlichen…

    Diego arbeitete über 16 Jahre bei Amazon als Senior Vice President des internationalen Consumer Business und war Mitglied des Senior Executive Teams (S-Team), das direkt an Jeff Bezos berichtet und für alle internationalen Einzelhandelsgeschäfte verantwortlich ist. Unter seiner Führung startete und erweiterte Amazon den E-Commerce in Europa, Japan, Kanada, China, Indien und Brasilien. Zuvor arbeitete er 12 Jahre bei Apple, zuletzt als General Manager und Vizepräsident von Apple EMEA in Paris. In seiner Funktion als Regierungsbeauftragter für Digitale Transformation war er direkt dem italienischen Premierminister unterstellt, gründete und skalierte das Digital Transformation Team der Regierung um die Digitalisierung der öffentlichen Dienste Italiens voranzutreiben.
    Diego ist aktiv in den Gremien wie The Economist Group, The Bocconi University, OODA Health, The Maasai Association, KKR und Convoy und Mentor bei Endeavor Global.

  • KMU Panel

    DIGITALISIERUNG UND INNOVATION IN KMU

    Manche Veränderungen sind unaufhaltsam, manche sind zwingend nötig. Die Digitalisierung und der technologische Wandel treffen die KMU unmittelbar und führen dazu, dass unternehmerische Ressourcen neu gedacht und zielführend eingesetzt werden müssen. Bei der Digitalisierung handelt es sich nicht um eine Modeerscheinung, sondern um ein Thema, welches über den Fortbestand und den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens entscheiden wird.

    Wie erkennen Entscheidungsträger_innen in KMU, welche Innovationen für ihr Kerngeschäft entscheidend sind, welche produktiv genutzt und monetarisiert werden können? Wie gelingt dabei die Balance zwischen bewährten Methoden und agilem Innovationsmanagement im KMU? Wie unterhält man eine traditionsorientierte und innovative Unternehmenskultur, die Mitarbeitende täglich motiviert…

    Manche Veränderungen sind unaufhaltsam, manche sind zwingend nötig. Die Digitalisierung und der technologische Wandel treffen die KMU unmittelbar und führen dazu, dass unternehmerische Ressourcen neu gedacht und zielführend eingesetzt werden müssen. Bei der Digitalisierung handelt es sich nicht um eine Modeerscheinung, sondern um ein Thema, welches über den Fortbestand und den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens entscheiden wird.

    Wie erkennen Entscheidungsträger_innen in KMU, welche Innovationen für ihr Kerngeschäft entscheidend sind, welche produktiv genutzt und monetarisiert werden können? Wie gelingt dabei die Balance zwischen bewährten Methoden und agilem Innovationsmanagement im KMU? Wie unterhält man eine traditionsorientierte und innovative Unternehmenskultur, die Mitarbeitende täglich motiviert am selben Strang zu ziehen?


    Diesen und weiteren Fragen aus dem Publikum stellen sich vier Unternehmer*innen und Führungskräfte aus global agierenden KMU unterschiedlicher Branchen während einer Diskussionsrunde zu Technologie, Digitaler Transformation, Kultur und Innovationsmanagement im KMU.